Das Konzept der Lebenslage - Neue Hoffnung für die Sozialarbeit?

in: Nickolai, W./G. Kawamura, /W. Krell, / R. Reindl, (Hrsg.): Straffällig. Lebenslagen und Lebenshilfen. Freiburg 1996, Lambertus Verlag

Sozialarbeit braucht neue Impulse, in der Ausbildung und in der beruflichen Praxis. Denn das Berufsbild der Sozialarbeit ist diffus und orientierungslos geworden. Auch wenn Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen als einzelne hervorragende Arbeit leisten, bleibt es schwierig zu erklären, was Sozialarbeit eigentlich ist.
Insbesondere in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs richten sich neue Hoffnungen auf die Sozialwissenschaften, wird doch gerade von dieser Disziplin erwartet, daß sie gesellschaftliche Zusammenhänge und Veränderungen wissenschaftlich fundiert darstellt. Inwieweit können diese Erwartungen erfüllt werden? Welchen Beitrag können die Sozialwissenschaften für Sozialarbeit leisten? Wie kann eine Wissenschaft praktisch werden, die von inhaltlicher Unbestimmtheit und einem unterstellten Praxisbezug geprägt ist, wie Bonß es zutreffend nannte (Bonß 1994, 88)?[…]